Einfache Feedermischungen

Ganz ohne Anfüttern läuft es beim Friedfischangeln selten. Ein Köder im weiten Gewässer ist schwer auszumachen, wenn man nicht gerade zufällig den Standort der Fische lokalisiert habt, an dem sie ohnehin zu Nahrungssuche herumhängen. Ein bisschen köstliche duftendes Futter drumherum hilft da schon deutlich nach.

Diese Erkenntnis verleitet viele Angler dazu tonnenweise sündhaft teures Fertigfutter in die Wellen zu kippen. Ich will gar nicht bestreiten, dass diese ihre Fische fangen – aber mir ist es einfach zuwieder solche Matrialschlachten zu führen. Ganz zu schweigen von den negativen Auswirkungen auf das Gewässer, wenn man es übertreibt.

Folgende Mischungen sind erprobt. Sie sind vor allem billig, verzichten auf nicht-haushaltsübliche Zutaten und locken unterschiedliche Fischarten an, das heißt sie sind vermutlich nicht sehr selektiv.

Die Grundlage ist immer Paniermehl. Für die Strömung könnt ihr direkt das aus dem Supermarkt nehmen. Fürs Stillwasser empfehle ich mit Mixer/Moulinette/Zauberstab, o.ä. zerkleinertes, damit die Futtermischung schönere Wolken bildet. Oder ihr mahlt selbst Brotreste.

Käsefutter

Feedern – Winter – Strömung

  • 50g Paniermehl
  • 1 Scheiblettenkäsescheibe

Den Scheiblettenkäse nehmt ihr am besten frisch aus dem Kühlschrank und gebt ihn in die Semmelbrösel. Zerreibt zwischen den Händen, das dauert ein bisschen. Die Käsekrümel sollten höchstens noch Stecknadelkopfgroß sein. Ein Zauberstab oder Handmixer hilft euch dabei. Currypulver, Salz und Zucker geben der Mischung etwas mehr Variationsmöglichkeiten.

Als Hakenköder eignen sich dann Käsewürfel am Haar. Hier nehme ich Emmentaler, schneide davon ein ca 7-10mm scheibe ab, und lege sie für eine Woche offen in den Kühlschrank. Dadurch wird sie sehr hart und hält damit bombenfest am Haar.

Bisher konnte ich damit Barben, Döbel und andere Weißfische fangen.

Kabafutter

Sommer – Stillwasser

  • Paniermehl
  • Kaba-Pulver (Nesquick o.ä.)

Hakenköder ist eine Bienenmade oder Engerling.

Das Kabapulver löst sich besonders gut auf, daher ist das Futter im Stillwasser sehr ergiebig. Die dunkle Färbung scheint Karpfen und Brachsen zu gefallen.

Fischfutter

Universal einsetzbar.

  • Paniermehl
  • Abtropfwasser aus der Thunfischdose oder Öl einer Sardinenbüchse.

Man könnte vermuten, dass Fischaroma nur etwas für Räuber sei. Aber selbst Weißfische oder Karpfen stehen seltsamerweise auf den Fischgeruch. Hierbei könnte man meinen „viel hilft viel“, aber ich konnte keinen Unterschied zwischen Futter mit Fisch und Futter nur mit dem Abtropfsaft feststellen. Das heißt den könnt ihr ruhig selbst essen.

Hähnchenfutter

Universal einsetzbar.

  • Paniermehl
  • Knochenreste eines Brathähnchens

Die Hähnchenknochen (bitte frisch nach dem Verzehr verwenden) müsst ihr durch den Fleischwolf oder den Mixer jagen. Das Mehl ins Paniermehl mischen und fertig. Als Hakenköder aber bitte kein Hähnchenwürfel nehmen, sondern lieber ein Mistwurmbündel oder Maden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.